Weingut August Eser

VDP.Klassifikation

 

VDP.Klassifikation

 

Der Weinberg ist die tragende Säule der VDP. KLASSIFIKATION und das Gütemerkmal für Spitzenweine. Die Lagenbezeichnungen sind für prachtvolle Weine mit ausgeprägtem Bodencharakter reserviert. 
Ziel der VDP. KLASSIFIKATION ist es, die Wertigkeit der besten Weinbergslagen Deutschlands als Bestandteil einer einzigartigen Kulturlandschaft zu bekräftigen; Weinlagen, in denen Weine gedeihen, die zu den besten der Welt zählen.

Durch Untersuchungen der Bodentextur, Sonneneinstrahlung, Wasserversorgung etc. wurden die Rheingauer Lagen unterteilt. Nur die besonderen und besten Lagen bzw. Teile dieser Lagen wurden klassifiziert für den Namen Erstes Gewächs. Aus der Gütekarte des Ersten Gewächses haben sich in unserem Verband die Begriffe VDP.Grosse Lage® und VDP.Erste Lage® entwickelt.

 

Die viergliedrige VDP.Klassifikation ist der Schlüssel zur herkunftsgeprägten Weinkultur in Deutschland.

 

 Die VDP.Klassifikation

 
 

  VDP.ERSTE LAGE - Erste Klasse

VDP.ERSTE LAGE® kennzeichnet erstklassige Lagen mit eigenständigem Charakter, in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen und nachweislich über lange Zeit Weine mit nachhaltig hoher Qualität erzeugt wurden. Die Lagen werden von den VDP Regionalverbänden mit großer Sorgfalt bestimmt und abgegrenzt.

 VDP.ERSTE LAGE® - Erste Klasse

UNSERE LAGEN
Rauenthaler Rothenberg, Rüdesheimer BischofsbergOestrich Klosterberg und Hattenheim Engelmannsberg

REBSORTEN
Regional definierte und zum jeweiligen Weinberg passende Rebsorten. In unserem Fall der Riesling.

 

ERTRAG
Die Erntemenge ist auf einen Ertrag von maximal 60 hl pro Hektar beschränkt.


LESE UND LESEZEITPUNKT
Die Trauben werden selektiv von Hand geerntet.
 Das Lesegut muss aus physiologisch vollreife Trauben bestehen.


VINIFIKATION
Die Weine werden ausschließlich mittels traditioneller Produktionsverfahren erzeugt.


ZERTIFIZIERUNG
Zusätzlich zur VDP.Betriebsprüfung wird für Weine aus VDP.ERSTEN LAGEN® die qualitätsorientierte Arbeit im Weinberg überwacht. Außerdem erfolgt eine Verkostung durch eine Prüfungskommission, die nach regionalen Vorgaben die Weine prüft und freigibt.


KENNZEICHNUNG
Der trockene VDP.ERSTE LAGE Wein wird als „Qualitätswein trocken“ gekennzeichnet. Für trockene Weine werden keine Prädikatsstufen vergeben.

Gesetzlich halbtrockene Qualitätsweine tragen keine zusätzliche Bezeichnung. Die Geschmacksangabe halbtrocken ist fakultativ. Gleiches gilt für feinherbe Weine.
Frucht- und edelsüße Weine tragen die klassischen Prädikate „Kabinett“, „Spätlese“, „Auslese“, „Beerenauslese“, „Trockenbeerenauslese“ und „Eiswein“.

Ein Wein aus VDP.ERSTER LAGE® trägt neben dem Namen des Weinguts und der Rebsorte eine Kombination aus Orts- und Lagennamen (z.B. Gimmeldinger Biengarten) als Hinweis auf seine Herkunft auf dem Etikett. Jeder Wein aus VDP.ERSTER LAGE® trägt eine entsprechende Kennzeichnung auf der Kapsel.


VERMARKTUNG
Um den VDP.ERSTE LAGE® Weinen eine angemessene Mindestreife zu verleihen, werden sie erst zur Mainzer Weinbörse, die jedes Jahr Ende April stattfindet, auf den Markt gebracht. Sie finden diese Rieslinge hier in unserem Online-Shop.

Schließen
 

 

VDP. Die Prädikatsweingüter Startseite Kontakt Datenschutz Impressum   Weingut August Eser Online Shop   English


Weingut August Eser
Login
Zum Seitenanfang
Hier geht es weiter ...
Zum Shop
VDP. Die Prädikatsweingüter
English